Unsere Leitlinien

Das „Bündnis Oberhausener Bürger“ ist ein demokratischer Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, aus der Mitte der Gesellschaft, aus allen Schichten und aus allen Oberhausener Stadtteilen. Unsere Stadt ist unser Gemeinwesen. Dafür wollen wir uns gemeinsam mit unserer Lebens- und Berufserfahrung einsetzen.

Als freie und unabhängige Wählergemeinschaft sind wir keiner Ideologie und keinen parteipolitischen Interessen, sondern ausschließlich dem Wohl von Oberhausen und seinen Bürgern verpflichtet. Stadtpolitik ist für uns Politik der Bürger durch die Bürger für die Bürger. Wir brauchen eine Bürgergesellschaft und nicht die Parteienherrschaft. Über den Stadtrand hinaus wird die Metropole Ruhr von uns angestrebt.

Als Vertreter der kommunalen Demokratie sind wir nicht rechts und nicht links. Wir blicken nach vorne. Wir sind eigenständig und eine unabhängige Kraft in Oberhausen. Wir setzen Sachpolitik anstelle von Parteipolitik. Eine Stadtpolitik zu Gunsten egoistischer Einzel- und Klientelinteressen lehnen wir ab. Mit Augenmaß und Vernunft suchen wir pragmatisch nach den besten Sachlösungen im Interesse aller Oberhausener Bürgerinnen und Bürger.

Wir handeln bürgernah, unabhängig, sachbezogen

Das „Bündnis Oberhausener Bürger“ (BOB) steht für eine politische Kultur, die Sie als Bürger einbezieht und Ihnen zuhört, statt die Kommune von oben herab zu regieren. Es gibt niemanden, der die Probleme und Chancen einer Stadt besser kennt als die Bürgerinnen und Bürger, die in ihr leben. Deshalb wollen wir Sie an der Stadtpolitik beteiligen und setzen auf Ihre Ideen und Vorschläge. Nur mit einem breiten Meinungsbild bekommen wir die besten Lösungen.

Die Stadt Oberhausen ist nach wie vor eine hochverschuldete Stadt, die etablierten Parteien konnten sich weder auf Bundes - noch auf Landesebene dazu durchringen, entscheidende Programme zum Altschuldenabbau für die betroffenen Kommunen auf den Weg zu bringen. Nur durch einen Schuldenschnitt ist kurz-, mittel- und langfristig eine Gesundung der Stadtfinanzen zu erreichen. Alljährlich muss die Stadt Oberhausen weit mehr als 30 Millionen Euro allein für die Zinsen dieser immens hohen Schuldenlast aufbringen.

Unser Vorwurf geht an die Parteien, die es nach dem Aus der Montanindustrie selbst in Jahrzehnten nicht zu lösen vermochten, den dringend notwendig gewordenen Strukturwandel auch in den Stadtkassen vorzunehmen.

Die festgefahrenen Überzeugungen der Parteien auf Landes- und Bundesebene führen nicht zu Lösungen in den kommunalen Stadträten, sondern schüren die Politikverdrossenheit und das Vertrauen in die Politik geht spürbar verloren.

Diesem Verdruß möchten wir mit Ihnen und den Kernaussagen unserer Politik entgegenwirken. Unsere Schwerpunkte lauten:

bürgernah, unabhängig, sachbezogen

Das „Bündnis Oberhausener Bürger“ (BOB) ist die Stimme der Oberhausener Bürgerinnen und Bürger. Wir zählen auf Sie.

Datum Gremium Beschreibung
20.09.2019 BOB Satzung der Wählergemeinschaft
20.09.2019 BOB Beitrittserklärung