Bürgerbeteiligung in Oberhausen

Beschlussvoschlag der Verwaltung zur Konzeption von Bürgerbeteiligung

BOB-Kritik am Beschluss des Rats zum Prozess der Erstellung von Leitlinien für eine Bürgerbeteiligung in Oberhausen


Nachrichten zum Thema Bürgerbeteiligung

BOB fordert Aussetzen der Markierungsarbeiten

von BOB

Auf der Teutoburger Straße werden derzeit in Fahrtrichtung Sterkrade – Bottrop und umgekehrt Radfahrstreifen markiert.

Eigentlich sollte durch diese Maßnahme das Radwegenetz verbessert und sicherer werden. Das Gegenteil ist nach Meinung zahlreicher Bürgerinnen und Bürger der Fall, wie auch die WAZ in ihrem  ganzseitigen Artikel vom 4.11.2019  „Neue Radwege erhitzen die Gemüter“ berichtet.

Weiterlesen …

Bündnis Oberhausener Bürger formuliert Ziele für die Kommunalwahl 2020

von BOB im Rat

Das Bündnis Oberhausener Bürger hielt seine Klausurtagung Anfang Oktober am ländlichen Stadtrand von Moers ab. Neben den aktuellen politischen Themen wurden die politischen Ziele für die Kommunalwahl am 13. September 2020 diskutiert.

Weiterlesen …

Der Rat soll entscheiden?

von Peter Bruckhoff

Zum wiederholten Male lud die Stadtverwaltung zu einer Bürgerversammlung zur Bebauung des John-Lennon-Platzes ein.
Viele Anwohner gingen am 26. April 2018 erwartungsvoll zur Versammlung in das katholische Stadthaus an der Elsa-Brändström-Straße. Doch mit einer ernst gemeinten Bürgerbeteiligung hatte diese Veranstaltung wenig zu tun, nachdem deutlich wurde, dass die Stadtverwaltung an dem Störmann-Entwurf unbeirrt festgehalten hat, der doch so wenig mit den von vielen Bürgern gemeinsam erarbeitenden Eckpunkten gemein hatte.

Weiterlesen …